Ausflug in die FEZitty

Ausflug in die FEZitty

An unserem letzten Ausflugstag hatten wir schon die Befürchtung, dass uns der Regen einen dicken Strich durch die Rechnung macht. Denn eigentlich wollten wir in den Erholungspark Marzahn und uns dort die verschiedenen Gärten der Welt an- sehen. Es war auch schon alles genau geplant. Jeder hatte seine Picknickausstattung dabei und jede Menge Spiele für die Kinder. Sogar an die wetterfeste Kleidung haben wir gedacht. Aber auch diese hätte uns nicht trocken und warm genug gehalten. Also was tun?
Ein Notfallplan musste her. Ein neues Ziel, was spannend ist für Klein und Groß. Der erste Gedanke war das FEZ und allen gefiel die Alternative so gut, dass wir sie in die Tat umsetzten. Es ging ab in die Wuhlheide ins Freizeit- und Erholungszentrum.

Hier erwartete uns eine große Überraschung. Für die Besucher wurde die Hauptstadt der Kinder, das so genannte „FEZitty“ aufgebaut. Hier hatten Kinder und Jugendliche die Möglichkeit, das Arbeitsleben als Tänzer, Handwerker, Pflastermaler, Verkäufer oder Popkornhersteller und in noch viel mehr Berufen selbst zu erfahren. Dazu mussten sie zunächst als Bürger der FEZitty eingetragen werden. Anschließend konnten sie in einem Jobcenter, in dem nur Kinder arbeiteten, einen Arbeitsplatz finden. In diesem haben sie sich dann „Wuhlis“ (die Währung der Stadt) verdienen können. Zum Beispiel gab es für eine Stunde als TänzerInn 4,- Wuhlis. Das allein verdiente Geld konnten die Kinder im Supermarkt, der natürlich auch durch die kleinen Stadtbewohner betrieben wurde, ausgeben. Eben ein richtiges Stadtleben wie die Erwachsenen es uns vormachen.

Nach dem alle ihren Traumberuf für eine kurze Zeit ausüben konnten und ihre „Wuhlis“ gegen Spielsachen oder Schmuck eintauschten, machten wir uns wieder auf den Weg zurück in die Realität. Aber auch hier hatten und haben wir eine Menge Spaß, denn der Spielplatz wartete auf uns. Noch schnell mit der Seilbahn gefahren, die Schaukel fast zum Überschlag gebracht und dann ab zum Bus, der uns nach Hause brachte.

Für uns Begleiter und für die Familien war es ein toller Ausflug, der uns wieder daran erinnerte, dass man im FEZ – Berlin, dem ehemaligen Pionierpalast der DDR, viele spannende Erlebnisse haben kann.