Schüler*innen der Oberschule Weixdorf - Ein selbst gestalteter Projekttag zu Toleranz und Weltoffenheit

Schüler*innen der Oberschule Weixdorf - Ein selbst gestalteter Projekttag zu Toleranz und Weltoffenheit

Gruppe
Schüler*innen der 7. bis 9. Klasse der Oberschule Weixdorf folgten dem Aufruf, die Selbstverpflichtung der „Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage“ wieder deutlicher mit Inhalten zu füllen. Über ein halbes Schuljahr lang trafen sie sich regelmäßig nach dem Unterricht.

Ausgangslage
Die Oberschule Weixdorf trägt schon seit einigen Jahren den Titel einer „Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage“. Dieser wird Schulen verliehen, die sich aktiv gegen Diskriminierung und Menschenfeindlichkeit im Schulalltag einsetzen. Den Schüler*innen war es ein Bedürfnis, ihren Mitschüler*innen die Bedeutung des Titels wieder bewusster zu machen.

Idee
Viele Nachmittage waren zunächst der Ideenfindung gewidmet, wie dieses Ziel umzusetzen sein könnte. Die ganze Schule sollte teilnehmen können, und so wurde schließlich Projekttag beschlossen, an dem für drei verschiedene Altersklassen Filme gezeigt und im Anschluss daran Filmgespräche mit Menschen mit Fluchterfahrung geführt werden sollten.

Umsetzung
In Zusammenarbeit mit den Filmclubs wurden drei Filme ausgewählt, Gesprächspartner für die Filmgespräche identifiziert, angesprochen und eingeladen, die Interviews vorbereitet und geübt, Werbemaßnahmen für die Schule entwickelt und umgesetzt, Räume gefunden, Technik geprüft, Bestuhlung organisiert…

Herausforderung
Trotz beeindruckendem Engagement der Schüler*innen und breiter Unterstützung durch die Schule und alle Partner erwies sich die Gestaltung eines ganzen Projekttages für die komplette Schule durch eine relativ kleine Gruppe junger Menschen als echte Herausforderung. Größte Schwierigkeit war hier der Zeitdruck, da unheimlich viele Aufgaben parallel beältigt werden mussten und dennoch punktgenau fertig sein sollten. Die Absage eines Dialogpartners oder eine Verspätete Schlüsselübergabe können da schnell zum Stressfaktor werden.

Ergebnis
Der Filmtag verlief schließlich reibungslos und mit vielen Gänsehautmomenten. Insbesondere bekamen die Schüler*innen, die an der Organisation beteiligt waren, ausdrückliche Anerkennung vom gesamten Lehrer*innenkollegium der Schule.

in Kooperation mit den Filmclubs Sachsen